Berlin - Sights - Sightseeing - Videoleben

Wir waren zu Beginn der Corona-Pandemie in Berlin und haben uns die Stadt angesehen. Wir möchten Euch hier Sights in Berlin aufzeigen, die vermutlich auch noch während des Lockdowns möglich sind, zu besichtigen (weil es draußen und öffentlich zugänglich ist).

Berlin haben wir mit einem Tagesticket für den öffentlichen Nahverkehr bereist und können das nur empfehlen, eine enge Taktung aller Verkehrsmittel und alles ist schnell erreichbar.

Alexanderplatz

Unser erster Stop ist der Alex, Alexanderplatz.

Alex - Alexanderplatz Berlin
Alex – Alexanderplatz Berlin

Dort befindet sich beispielsweise die Weltzeituhr, auf der man für viele Orte rund um den Globus die aktuelle Uhrzeit ablesen kann.

Von dort sind wir zu Fuß weiter in Richtung Fernsehturm (dieser ist aber vermutlich gerade geschlossen?).

Museumsinsel

Weiter sind wir zum Neptunbrunnen, roten Rathaus und Museumsinsel mit dem DDR Museum, dem Humboldt Forum, dem Berliner Dom, dem alten und neuen Museum sowie vielen weiteren Mueseen gegangen. Vermutlich haben die Museen aktuell alle geschlossen, dennoch ist die Insel einen Besuch wert.

Von dort ging es dann weiter zum Bahnhof Friedrichstraße und fuhren mit der U6 bis zur Kochstraße.

Checkpoint Charlie

Dort gibt es neben dem Checkpoint Charlie u. a. ein Stück Mauer, das Black Box Museum sowie das Mauermuseum.

Da wir für unsere sechsköpfige Familie den Eintrittspreis im Mauermuseum doch recht hoch empfanden, suchten wir nach einer preiswerten Alternative, die wir im Black Box Museum (ein paar Meter weiter) fanden.

Gerade der Outdoor-Bereich des Black Box Museums mit den Mauerstücken sowie Checkpoint Charlie sollten auch unter Coronabedingungen aktuell zu besichtigen sein.

Brandenburger Tor

Unser nächste Stop war das Brandenburger Tor, die Siegessäule und der Reichstag. Das Brandenburger Tor sowie die Siegessäule sind aktuell auch möglich, zu besichtigen.

Zum Brandenburger Tor kommt man am besten mit der Kanzler U-Bahn 55 vom Hauptbahnhof Berlin.

Reichstag

In den Reichstag kommt ihr nicht ohne vorherige Anmeldung. Aktuell ist die Reichstagskuppel wegen Corona wohl noch geschlossen. Ganz einfach in den Reichstag kommt man hingegen (nach Beendigung des Lockdowns) mit einer Reservierung beim Café Käfer im Reichstag. Hier einfach vorab einen Tisch reservieren und man bekommt Zugang zum Reichstag ohne Wartezeit. Die Reservierung sollte 48 Stunden vorher erfolgt sein, hat bei uns aber noch am selben Tag funktioniert.

Mall of Berlin

Nach dem Reichstag sind wir noch vorbei am jüdischen Mahnmal (unter freiem Himmel, daher vermutlich auch jetzt zugänglich) zur Mall of Berlin gegangen.

Beendet haben wir unseren Sightseeing-Tag mit einem leckeren Burger in einem Diner in Berlin. Nach Beendigung des Lockdowns sollte dies dann auch wieder möglich sein.

Unser Tipp

Werbung:

Zu Berlin gibt es auch diverse Reiseführer wie MARCO POLO Reiseführer Berlin: Reisen mit Insider-Tipps. Inklusive kostenloser Touren-App, MARCO POLO Reiseführer LowBudget Berlin: Wenig Geld, viel erleben! (MARCO POLO LowBudget), REISEFÜHRER BERLIN – Eine unvergessliche Reise: Erkunden Sie alle Traumorte und Sehenswürdigkeiten und erleben Sie kulinarisches Essen, Action, Spaß, Entspannung, uvm. – Der praxisnahe Reiseguide, 50 angesagte Tipps für Berlin | Metropolen entdecken | Reiseführer im handlichen Format: 50 Inspirationen für den nächsten Städtetrip!, Berlin MM-City Reiseführer Michael Müller Verlag: Individuell reisen mit vielen praktischen Tipps und Web-App oder Lonely Planet Reiseführer Berlin.

Sightseeing BerlinSightseeing Berlin Sightseeing BerlinSightseeing Berlin Sightseeing BerlinSightseeing Berlin Sightseeing BerlinSightseeing Berlin Sightseeing BerlinSightseeing Berlin Sightseeing BerlinSightseeing Berlin

Hier kommt Ihr zurück zu der Übersicht der Ausflugstipps mit Kindern in Zeiten von Corona.

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt!
 

Recommended Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folge mir!